SV Fahrt – auf zu neuen Taten!

Am 24.10. und 25.10.12 fand die traditionelle SV-Fahrt unserer Klassensprecher statt. SV steht für unsere Schülervertretung. In der Jugendherberge in M´gladbach am Hardter Wald lernten sich die neuen SV-Schülerinnen und Schüler genauer kennen.

Gemeinsam mit den Vertrauenslehrern wurde die Arbeit des neuen SV-Jahres 2012/2013 beraten.

Wie angekündigt:  Hier nun der offizielle Bericht über die SV-Fahrt:

Am Mittwoch, den 24.10.12 ging es um 10 Uhr los. Wir fuhren mit Bus und Bahn zur Jugendherberge Hardter Wald in Mönchen-Gladbach. Neben uns beiden SV-Lehrern fuhren 29 KlassensprecherInnen mit.

Was war überhaupt der Zweck dieser SV-Fahrt?

Zum einen konnten sich die KlassensprecherInnen und damit die Schülervertretung (SV) der Montessori-Hauptschule endlich mal besser kennenlernen. Man kennt sich jetzt und hat so die Möglichkeit, einfacher miteinander zu kommunizieren und sich abzusprechen. Auch ging es darum, einen Schülersprecher / eine Schülersprecherin zu wählen. Aber die Kandidaten muss man dafür natürlich erstmal kennenlernen. Daher haben wir nach unserer Ankunft zunächst mehrere Spiele zusammen gespielt, in denen es darum ging, sich gegenseitig Vertrauen zu schenken, in der Gruppe zusammenzuarbeiten und darüber sich ein wenig näher zu „beschnuppern“.

Im Anschluss haben wir dann zusammen geklärt, was denn noch mal die Aufgaben eines Klassensprechers und auch eines Schülersprechers sind. Und was für Aufgaben hat die SV?

Es gilt hauptsächlich, die Interessen der Schüler und Schülerinnen unserer Schule zu vertreten. Das heißt auch, dafür zu sorgen, dass sich unsere Schule immer wieder neu verbessert und so wie wir im Wandel ist und sich verändert. Um das zu realisieren, haben wir zunächst überlegt, welche Themen anliegen. Es gab unglaublich viele, tolle Ideen! Da wir ja nur 2 Tage vor Ort waren, konnten wir leider nicht alle berücksichtigen. Wir haben 6 Gruppen gebildet, die jeweils ein Thema zu erarbeiten hatten. Ihre Aufgabe war es, ein  Konzept für die Umsetzung zu schreiben.

Folgende Themen wurden ausgewählt und bearbeitet:

Patenschaften / Buddys, Aulapause, Aufsicht Schulbüdchen, Schulhofdach, Karnevalsfeier, Musikunterricht, Gesangs-AG, Hip-Hop-AG, Sport-Action-Bus, Sponsorenlauf, Sponsoring, Sportunterricht, Freundschaftsspiele, Kraftraum

Anderthalb Stunden gab es dann in den Gruppenarbeiten hitzige Diskussionen und verschiedene Überlegungen, wie man sein Thema am besten umsetzen könnte.

Nach dem Abendessen stellte jede Gruppe ihre ersten Ergebnisse vor und erhielt Kritik bzw. Ergänzungen vom Plenum, die sie dann am folgenden Tag mit in ihr Konzept einarbeiten sollte.

Den restlichen Abend hatte jeder freie Zeit und ab 22 Uhr begann die Nachtruhe, die jedoch in Wirklichkeit erst gegen 1 Uhr nachts eintrat.

Am nächsten Tag wurde nach dem Frühstück der Schülersprecher gewählt: Vojislav aus der 10A1 und als Vertreterin Crissi aus der 9d.

Dann wurden die Konzepte in den Gruppen soweit fertig geschrieben und auf Plakate gebracht. In der nächsten SV-Sitzung werden sie wieder aufgegriffen, damit auch die Umsetzung so erfolgreich wird, wie die bisherigen Überlegungen dazu!

Und nach dem Mittagessen ging es dann doch etwas erschöpft und müde Richtung Düsseldorf.

Gundi und Jens Senger (SV-Lehrer)

 


Hinterlasse einen Kommentar, oder trackback von deiner eigenen Webseite.

Kommentar schreiben

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.