Unser Helgoland-Projekt

Kaum war die Klassenfahrt nach Helgoland vorbei, ging es am Montag direkt weiter und wir machten eine Woche lang ein Helgoland Projekt. Dabei haben alle in kleinen Gruppen tolle Sachen erstellt, wie Modelle von Silbermöwen, Lachmöwen und Trottellummen, Steckbriefe verschiedener Tiere, wie Quallen, Krebse, Seehunde und Muscheln und ein Aquarium mit fantasievollen Papierfischen. Auch ein Memory-Spiel mit schönen Zeichnungen und ein Quiz mit den Helgoländer Fundstücken wurde geplant und gebaut.

Unsere Algenwand zeigte Infos zu Algen, die wir auf Helgoland kennen gelernt haben und ein interessantes Quiz gab es dazu.

Außerdem haben wir seit einem halben Jahr ein Helgolandmodell mit einer Grundfläche von 4 Quadratmetern gebaut, das sehr schön ist. Es zeigt die Hauptinsel und die Düne fast maßstabsgerecht und ist mit vielen Kleinigkeiten versehen.

In der Projektwoche haben wir unser Modell dann noch technisch bearbeitet. Dazu wurden Platinen mit den nötigen Kleinteilen versehen und diese durch Löten zu Schaltungen verbunden. Nach dem Verkabeln leuchten nun wichtige Punkte der Insel und sogar ein Sprachmodul gibt es, das Informationen über Helgoland wiedergibt, wenn man die passende Taste auf dem Schaltpanel drückt.

Das alles haben wir an unserem Sommerfest präsentiert und die Besucher fanden es klasse – wir übrigens auch.

 


Hinterlasse einen Kommentar, oder trackback von deiner eigenen Webseite.

Kommentar schreiben

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.